Realschule mit bilingualem Zug


Neuigkeiten aus dem Schulalltag:


Einschulung in der Wilhelm-Lorenz-Realschule

Es ist der 13. September nachmittags um 15 Uhr: In der Aula der WLRS warteten 82 neue Schülerinnen und Schüler, um in eine der drei fünften Klassen aufgenommen zu werden. Begleitet von Eltern, Geschwistern oder auch Großeltern machten sie diesen Schritt in ein fremdes, großes Schulhaus, viel größer als die bisher vertraute Grundschule. Auch der Schulweg wird zunächst ungewohnt sein, in den meisten Fällen wird er erheblich länger. Aber die Neulinge interessierten hauptsächlich zwei Dinge: Bin ich mit meinen Freunden in einer Klasse? Und: Wer wird meine neue Klassenlehrerin?

mehr lesen

Ausflug der Klasse 5a zum „GATE“

Am Montag, den 25. Juli 2016, machte die Klasse 5a zusammen mit ihren Lehrern Frau Bair und Herr Stolz einen Ausflug zum „GATE“ (Großer Abenteuerturm Ettlingen).

 

Nach der freundlichen Begrüßung durch die Trainer standen zunächst einige Übungen am Boden an, bei denen die Klasse Teamfähigkeit beweisen konnte, z.B. beim Transportieren eines vollen Wasserbechers auf einer gespannten Plastikplane. Hier kam es darauf an, gemeinsam knifflige Aufgaben zu bewältigen (zum Teil, ohne miteinander zu sprechen), was prima gelang.

mehr lesen

Der Besuch der alten Dame

Vier Mal führte die Theater-AG der Wilhelm-Lorenz-Realschule die tragische Komödie von Friedrich Dürrenmatt auf. Die Schauspielerinnen und Schauspieler zeigten in dem flott inszenierten Stück, dass dieses nichts von seiner Aktualität eingebüßt hat.

 

Die Geschichte ist schnell erzählt:

Claire Zachanassian, die „Alte Dame“ kehrt als reich gewordene Frau von Welt zurück in ihr Heimatdorf, das heruntergekommene Güllen. Diese Rolle war doppelt besetzt, und sowohl Luisa Bursy als auch Anna Bode spielten diese Gestalt der durch und durch bösen und zynischen Frau hervorragend. Die Alte Dame wird begleitet von zwei willenlosen „Marionetten“ Boby (Max von Broeck) und Loby (Ole Figlestahler), die in ihrer synchronischen Manieriertheit den Zuschauer immer wieder zum Schmunzeln bringen.

Claire musste vor vielen Jahren aus diesem Ort fliehen, da sie von Alfred Ill, ihrer Jugendliebe, ein uneheliches Kind erwartete. Dieser leugnete damals die Vaterschaft und gewann aufgrund bestochener Zeugen den Vaterschaftsprozess. Nun will sich Claire an ihm und den Dorfbewohnern rächen und bietet den verarmten Güllener Bürgern eine Milliarde für den Mord an Ill.

mehr lesen

Klassenfotowettbewerb

Wie schon im vergangenen Jahr konnte wieder eine Klasse der WLRS beim Wettbewerb "Das schönste Klassenfoto Baden-Württembergs" der Akademie für Kommunikation in Karlsruhe einen Gewinn holen.

 

Diesmal gewann die 8d für den 4.Platz 200,-€ . Auf dem Klassenfoto ist jeder Schüler mit seinem selbst gestalteten Emoji zu sehen.

Schülerpatenprojekt

In freudiger Erwartung unserer zukünftigen Fünftklässler lassen sich derzeit erneut einige sehr engagierte Schülerinnen und Schüler zu Schülerpaten ausbilden. Mit dem Ziel, den Neuankömmlingen im nächsten Schuljahr einen möglichst leichten Einstieg zu ermöglichen, überlegen sich die Siebtklässler Hilfestellungen und planen Kennenlernspiele. Gemeinsam freuen wir uns bereits darauf, die neuen Fünftklässler an unserer Schule willkommen zu heißen.

 

Sehr herzlich bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei der Volksbank Ettlingen, die im laufenden Schuljahr das Schülerpatenprojekt mit einer großzügigen Spende von 200€ unterstützt hat. Hierfür konnten neue erlebnispädagogische Arbeitsmaterialien erworben werden.

 

Einen ebenso herzlichen Dank möchten wir an den Förderverein der WLRS richten. Die großzügigen Zuwendung vonseiten des Fördervereins ermöglichen es uns, die Schülerpaten mit T-Shirts auszustatten, welche die Paten sehr gerne tragen.

Schüler der WLRS zu Gast in Epernay

Vom 31. Mai bis zum 7. Juni machten sich 19 Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen auf den Weg nach Epernay, um den Gegenbesuch im Rahmen des Austausches mit dem Collège Notre – Dame St. Victor anzutreten. Gemeinsam mit den begleitenden Lehrern Frau Bair und Herr Stolz wurden die Ettlinger sehr herzlich an der französischen Schule empfangen. Nach einer Stärkung mit Getränken und Kuchen ging es am Spätnachmittag in die Gastfamilien. In den nächsten Tagen standen verschiedene abwechslungsreiche Aktivitäten auf dem Programm: So wurde z.B. der Champagnerkeller Mercier besichtigt. Nicht nur der Keller, sondern auch die etwa 1000 Meter lange berühmte Avenue de Champagne, unter der geschätzte 200 Millionen Flaschen Champagner lagern sollen, beeindruckte sehr.

mehr lesen

Besuch beim Milchbauern

Wir, die MuM-Gruppe der Klasse 8a sind mit der Gruppe der 8b am Freitag, den 03.06.2016 nach Rüppurr zu einem Milchbauern gefahren. Als wir ankamen, ging es auch schon los. Wir haben uns alle auf Strohballen gesetzt und dort hat Sarah, eine Mitarbeiterin des Milchbauern, ganz viel über den Hof und die Kühe erzählt.

mehr lesen

Die Schlossfestspiele Ettlingen zu Gast im Klassenzimmer

Es war ein besonderer Tag als Dirk Waanders zu uns kam. Er spielte uns das Stück „Zigeunerboxer“ von Rike Reininger vor - eine Geschichte, die während des Nationalsozialismus spielt. Er selbst spielt in der Geschichte den blonden Hans, der eine tiefe Freundschaft mit dem Zigeunerboxer hat, die selbst über den Tod hinausgeht. Ohne Vorreden oder einer Begrüßung fing er direkt an zu erzählen.

mehr lesen

Treffen der Generationen - Besuch der 9. Klassen im Franz-Kast-Haus, dem Seniorenheim der AWO Albtal

Gegen Ende des vergangenen Schuljahres wurde sie besiegelt, die Kooperation zwischen der AWO Albtal und der Wilhelm-Lorenz-Realschule Ettlingen. Dieses Jahr konnten die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen bereits von dieser Verbindung profitieren. „Älter werden“ ist Bestandteil des Unterrichtes im Fach „Mensch und Umwelt“, ein Thema, das weit entfernt von der Gedankenwelt der meisten Jugendlichen liegt. Kaum ein junger, gesunder Mensch macht sich Gedanken darüber, wie es sich anfühlt, alt,  körperlich eingeschränkt und auf die Hilfe anderer angewiesen zu sein. Ebenso fehlt die Vorstellung davon, wie man im Alter leben will.

mehr lesen

Bericht einer Schülerin: Treffen der Generationen - die 9. Klassen der WLRS im Franz-Kast-Haus

Am 29.02.2016 bin ich mit meiner MUM-Klasse ins Franz-Kast-Haus, einem Seniorenhaus in Ettlingen gegangen, das zur AWO gehört, weil wir im Unterricht momentan das Thema „Älter werden“ behandeln. An jenem Tag waren wir eine sehr kleine Gruppe, die aus Sonia, Michelle, Frau Steiner und mir bestand, da der Rest entweder krank war, oder im Krankenhaus lag. Wo genau das Seniorenhaus lag, wusste ich nicht. Zwar kannte ich es vom Sehen, aber richtig einordnen konnte ich es nicht. Wie es in einem Altenheim aussieht, wusste ich natürlich aus Filmen und Büchern, aber sonst war ich noch nie in einem, da alle meine Omas noch Zuhause leben. Zu allererst trafen wir im Versorgungszentrum ein und wurden von einer netten Frau empfangen, die Altenpflegerin ist.

mehr lesen

Die Wilhem-Lorenz-Realschule rockt – Besuch der Soundtruck Rockschule

Update: Über den Besuch unserer Schule im Soundtruck wurde ein Radiobeitrag des Kulturkanals erstellt; diesen kann man über diesen Link anhören!

 

Wochenlang fieberten die Klassen 7a und 7d dem Besuch bei der Rockschule Soundtruck entgegen. „Dürfen wir alle Instrumente ausprobieren? Welche Songs werden wir spielen? Gibt es da eine richtige Bühne?“ Anfang Februar bekamen die Klasse 7a und Anfang März die Klasse 7d endlich Antwort auf ihre Fragen und wurden von dem Coaching Team der Rockschule Soundtruck in Knielingen empfangen.

mehr lesen

Jazzabend im Birdland 59 der Klasse 9

„Ich spiele Euch verschiedene Hörbeispiele vor und Ihr sagt mir, ob Ihr die Musik für Jazz haltet oder nicht.“ Damit eröffnete David Moss den Jazzabend, den die Musikklasse 9 c/d der Wilhelm-Lorenz-Realschule im urigen Gewölbekeller Birdland 59, dem Zuhause des Jazz Clubs Ettlingen erleben durften. Die große Bandbreite der verschiedenen Jazzstile und ihr Einfluss auf andere Musiksparten bis zu der Musik der heutigen Jugend wurde dabei spürbar.

Herr Moss, der Vorsitzende des Jazzclubs gab einen Einblick in die Jazzgeschichte und erläuterte, wie „Improvisation“ funktioniert, ein wichtiger Bestandteil des Jazz.

Eine Gruppe junger Musiker war eingeladen, uns ihre Musik näher zu bringen. Die Formation „My Pianist and me“, Marlon Oster am Piano und Gesa Amelie Petersen am Saxofon sowie zwei weitere Musiker an Bass und Schlagzeug erzählten uns, wie sie persönlich zum Jazz gekommen sind und veranschaulichten, wie Jazzer beim Musizieren kommunizieren. Als Highlight des Abends durfte ein Schüler der Klasse mit der Band am Piano improvisieren. Vielen Dank an den Jazzclub Ettlingen für die großzügige Einladung!

Mozartquiz in Mannheim: Exkursion einer Musikklasse

 Auf den Spuren Mozarts in Mannheim bewegten sich am Donnerstag, den 7. April 2016, die Musikschüler aus zwei 9. Klassen. Neben einem Stadtquiz gab es einen Besuch im Barockschloss Mannheim, wo wir viel über die Zeit um 1760 hörten und in barocken Kostümen einen höfischen Tanz aufführten.

 

Mozart hat auf seinen Tourneen oft in Mannheim musiziert und insgesamt 176 Tag hier verbracht. Besonders die Familie Weber mit ihren vier Töchtern hatte es ihm angetan. Am Hofe des Kurfürsten Karl Theodor von der Pfalz hätte er gerne eine Anstellung bekommen, was aber nicht gelang. Mannheim war für seine Musiker und für sein Orchester unter Johann Stamitz weltberühmt.

mehr lesen

Schullandheimaufenthalt der Klasse 6a

„Ich weiß nicht, was ich malen soll, es war alles so schön...“ sagt ein Junge. Jeder Schüler, jede Schülerin der Klasse 6a der Wilhelm-Lorenz-Realschule lässt die Tage des Schullandheimaufenthaltes in Speyer Revue passieren, um den tollsten Augenblick mit Buntstiften auf Papier zu bannen. Es entstehen Bilder von der Uferpromenade, die wir täglich entlangspazierten, vom Flugsimulator und der Riesenrutsche im Technikmuseum, von den Haien im Sea Life Aquarium, deren Becken wir durchquerten, Filmszenen aus dem IMAX, dem Dom und dem besten Dönerladen in Speyer. Aber auch nette kleine zwischenmenschliche Szenen sind zu sehen, welche die Kinder bewegten: nutellaverschmierte Münder, eine Kissenschlacht, Versöhnungsmomente nach einem Streit oder lustige Duschaktionen...

mehr lesen

Die Klassenzimmeroper „Der Dieb singt“

Im April 2016 erlebten die Klassen 5a und 5d der Wilhelm-Lorenz-Realschule etwas ganz Besonderes: Die Oper „Der Dieb singt“ kam hautnah zu uns in die Schule. Welchen Eindruck die Oper bei einigen Kindern der Klasse 5a hinterließ, ist untenan zu lesen.

Wir danken allen Beteiligten des Badischen Staatstheaters Karlsruhe für die verzaubernde Oper und den sympathischen Akteuren für die anschließende offene und charmante Gesprächsrunde.

Ein großes Dankeschön geht auch an den Förderverein der Wilhelm-Lorenz-Realschule für die finanzielle Unterstützung des Projektes!

mehr lesen

Intensivprobentage der Theater – AG

 Anfang März verbrachte die Theater-AG der WLRS erneut drei intensive Tage miteinander, in denen sie die Tragikomödie „Der Besuch der alten Dame“ von Friedrich Dürrenmatt probte.

 

Von Mittwochmorgen bis Freitagmittag fuhren 14 Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit den betreuenden Lehrerinnen Frau Schleckmann, Frau Bair und Frau Plate auf die Jugendburg Rotenberg. Dort setzten sich die Schauspieler in traumhafter Lage sehr umfassend mit den ihnen zugeteilten Textpassagen auseinander und feilten an ihren Charakteren. In den vielen Stunden gemeinsamer kreativer Arbeit gewann der erste Akt immer mehr an Form. In den Pausen genoss die Gruppe den urwüchsigen Schlosspark, die vortrefflichen Sportanlagen und die gut ausgestatteten Räume der Jugendburg. Abends blieb natürlich auch etwas Zeit für gemeinsame Spiele.

mehr lesen

Besuch aus Epernay

Politische Bildung aktuell: Seminar zur Landtagswahl

Alle fünf 10. Klassen der Wilhelm-Lorenz-Realschule konnten sich im Rahmen eines Workshops der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg kurzweilig und intensiv über die Landtagswahlen informieren. Die jungen Referenten der Außenstelle Heidelberg der Landeszentrale stellten die Aufgaben und die Arbeitsweise des Landtags vor, analysierten zusammen mit den Realschülern Plakate, Parteien und Positionen und veranschaulichten den zukünftigen mündigen Staatsbürger das Wahlrecht auf Landesebene. Das dreistündige Programm überzeugte durch seine schülergerechte Vorgehensweise.

mehr lesen

Grundschulinformationstag

Um zukünftigen Fünftklässlern und ihren Familien die Wahl ihrer neuen weiterführenden Schule zu erleichtern, luden das Kollegium und die Schülerinnen und Schüler der Wilhelm-Lorenz-Realschule, wie schon in den vergangenen Jahren, zu einem „Tag der Offenen Tür“ ein. Von 10 bis 13 Uhr konnten sich interessierte Viertklässler zusammen mit ihren Eltern in der für sie unbekannten Schule umsehen und Fragen stellen. Schüler/innen der SMV veranstalteten stündlich eine Schulhausführung, um in dem weitläufigen Gebäude Orientierungshilfen zu geben. Begrüßt wurden die Gäste mit einem Ausschnitt aus dem aktuellen Stück der Theater-AG „Der Besuch der alten Dame“ von Friedrich Dürrenmatt unter der Leitung ihrer Lehrerinnen Frau Bair und Frau Schleckmann und machten Appetit auf die Premiere im Juli. Schulleiterin Ulrike Gargel ermutigte in ihrer Begrüßungsansprache die Besucher, möglichst neugierig zu sein, sich an den Mitmachangeboten zu beteiligen und mit den anwesenden Kolleginnen und Kollegen, die alle an ihren Namensschildern mit dem Schullogo zu erkennen waren, ins Gespräch zu kommen.

mehr lesen

8d in der Staatlichen Kunsthalle

Am Mittwoch, dem 20.01.2016 sind wir, die 8d, nach Karlsruhe in die Staatliche Kunsthalle gefahren, um die Ausstellung „Ich bin hier! Von Rembrandt zum Selfie“ anzusehen.

 

Zuerst nahmen wir die Bahn nach Karlsruhe und sind dann von der Herrenstraße aus zur Staatlichen Kunsthalle gegangen. In zwei Gruppen eingeteilt erlebten wir in der alten Kunsthalle eine Führung. Die Dame, die uns herumführte, erzählte sehr viel Wissenswertes und Interessantes zu den Selbstportraits. Wir wurden von Portrait zu Portrait geführt und durften dann auch selbst ein wenig herumlaufen und Fotos machen, um später eine Beschreibung verfassen zu können.

mehr lesen