Realschule mit bilingualem Zug


Wichtige Termine

Freitag, 3.2.2017: Elternforum (weitere Infos folgen)

 

Dienstag, 7.2.2017: Gemeinsamer Infoabend der Realschulen im Foyer der Anne-Frank-Realschule

 

Samstag, 18.3.2017: Grundschul-Informations-Tag an der WLRS (10:00 - 13:00 Uhr)


Neuigkeiten aus dem Schulalltag:

WVR-Projekt der 7b: Wir organisieren einen Stand auf dem Weihnachtsmarkt Malsch

Wir, die Klasse 7b, haben im Rahmen unseres WVR-Projektes am 8. und am 15. Dezember auf dem Weihnachtsmarkt in Malsch einen Stand.

Wir verkaufen Glühwein, Punsch, Waffeln, Gulasch und selbstgemachte Dekorationsartikel und Accessoires.

 

Es würde uns freuen, wenn möglichst viele Besucher bei uns vorbeischauen.


Die kath. Religionsgruppe 6a/b bedankt sich bei allen, die die Sammelaktion von Lebensmittel unterstützt haben.

 

Wir konnten am 29.11.2016 sechs gut gefüllte Umzugskartons der Tafel Ettlingen übergeben.


1. Platz beim Lehrer-Volleyball-Turnier

Am Samstag, den 19. November fand das alljährliche Lehrer-Volleyball Turnier statt. Bereits zum 22. Mal veranstaltet das Otto-Hahn-Gymnasium dieses Turnier, an dem Schulen aus dem Stadt- und Landkreis Karlsruhe teilnehmen können.

Früh um 8.30 Uhr war auch die Lehrermannschaft der Wilhelm-Lorenz-Realschule voller Vorfreude am Start. In der Vorrunde überzeugte die Mannschaft mit Frau Arnsfeld, Frau

Vorwalter, Frau Reich und Herrn Stolz mit ihrem schlauen Stellungsspiel und ihrem großen Mannschaftsgeist. Ohne Satzverlust ging die Ettlinger Mannschaft aus der Vorrunde heraus und traf in der Finalrunde auf das Gymnasium aus Remchingen und die ehemaligen Schüler des Otto-Hahn-Gymnasiums. Ein Unentschieden und ein Sieg reichte im hart umkämpften Finale zum sensationellen Sieg.

Wir bedanken uns bei unseren Mitstreitern aus der Montagsvolleyballgruppe (Mimi, Sönke und Stephan) und unserem mitfiebernden Fan, Herrn Radke, der leider verletzungsbedingt nicht mitspielen konnte.

Landschulheim der 7b: Schloss Ortenberg

Am Montag, den 10. Oktober 2016, begann der Landschulheimaufenthalt unserer Klasse 7b der WLRS mit Frau Landeck und Frau Arnsfeld. Nachdem wir uns von unseren Eltern verabschiedet hatten, sind wir mit dem Regionalzug nach Offenburg gefahren und weiter mit dem Bus. Den Rest des Weges sind wir zum Schloss gelaufen. Um 13:00 Uhr begannen die Teamspiele und Anweisungen für die anstehende GPS- Tour. So gingen wir los und die Suche nach den richtigen Koordinaten begann. Als Preis gab es einen Schatz. Danach konnten wir endlich unsere Zimmer beziehen. Am ersten Abend haben wir das Angeberspiel gespielt.

mehr lesen

Ausflug der Theater-AG

Ein aufgeschrecktes Kreischen ging durch den Stehkreis der 32 Schülerinnen und Schüler unserer Theater-AG: Kurz zuvor hatte die Theaterpädagogin Beate Metz eine imaginäre Maus auf dem Boden abgesetzt, die sich nun, Dank der ausgeprägten Vorstellungskraft unserer Theater-AG`ler, rasend schnell ihren Weg unter 64 Füßen hindurch bahnte. Das war das Warm-Up für unseren gemeinsamen Kurs in theaterpädagogischen Grundlagen am Mittwoch, den 19. Oktober 2016, in der Akademie Bad Rotenfels und es folgte ein Tag mit vielen spannenden, lustigen und hilfreichen Theaterübungen.

mehr lesen

Pädagogische Freizeit in Ortenberg

Wie jedes Jahr, machten sich unsere jüngsten Schülerinnen und Schüler auch diesen Herbst auf den Weg zum schönen Schloss Ortenberg bei Offenburg. Während eines dreitägigen Aufenthalts in der inmitten farbenprächtiger Weinberge gelegenen Jugendherberge genossen die 5. Klassen jeweils ihre pädagogische Freizeit. Die gemeinsame Zeit wurde mit Programmpunkten gefüllt, die die Klassengemeinschaft stärken sollten.

mehr lesen

Lesewettbewerb der 6. Klassen

Wie jedes Jahr im November waren auch diesmal die 6. Klassen aufgerufen am „Lesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels“ teilzunehmen. Seit 58 Jahren wird durch diesen Wettbewerb die Freude am Lesen gefördert. Die Schülerinnen und Schüler sind Botschafter für das Lesen und empfehlen auf diese Weise ihr persönliches Lieblingsbuch.

 

Zuvor waren in den vier sechsten Klassen jeweils zwei Klassensieger ermittelt worden.

Diese traten nun in der Aula der Wilhelm-Lorenz-Realschule gegeneinander an. Im Publikum saßen ihre Klassenkameraden und drückten eifrig die Daumen.

mehr lesen

Ausflug der 5b

Am Freitag den 28.10.16 machten wir, die Klasse 5B,mit unserer Geographielehrerin Frau Vorwalter, unserer BNT Lehrerin Frau Landeck und unseren Schülerpaten eine Stadtralley durch Ettlingen. Mit Stadtplan und Fragen zu Ettlingen im Gepäck liefen wir gemeinsam von unserer Schule aus zum Schloss. Vom Schloss aus ging es zum Narrenbrunnen, dort gab uns Frau Vorwalter die GPS Geräte.

Vom Narrenbrunnen aus sind wir in 5er oder 6er Gruppen , in unterschiedliche Richtungen los gelaufen .

mehr lesen

A visit from Down Under

Am 26.10.2016 bekam die Klasse 9a und ihre Lehrerin Frau Bürkle Besuch aus Australien. Da im Englischunterricht der 9.Klasse das landeskundliche Thema „Australien“ behandelt wird, war es eine tolle Chance etwas „first-hand information“ zu erhalten. Die Schülerinnen und Schüler schrieben einen kleinen Bericht über ihren Vormittag mit Amy. Hier ein paar Auszüge:

 

Unser Projekt:

„On October 26th 2016, two Australians, Amy and Hugo from Adelaide, visited our class. Hugo was 1 year old. Amy answered many of our questions and also told us general things about Australia.”

Rebekka, 9a

“Before her visit we thought about what we could tell her. Then we formed groups which then made a presentation on a topic. We introduced this topic to Amy. We also had the chance to ask her questions.”

Franziska, 9a

 

mehr lesen

Einschulung in der Wilhelm-Lorenz-Realschule

Es ist der 13. September nachmittags um 15 Uhr: In der Aula der WLRS warteten 82 neue Schülerinnen und Schüler, um in eine der drei fünften Klassen aufgenommen zu werden. Begleitet von Eltern, Geschwistern oder auch Großeltern machten sie diesen Schritt in ein fremdes, großes Schulhaus, viel größer als die bisher vertraute Grundschule. Auch der Schulweg wird zunächst ungewohnt sein, in den meisten Fällen wird er erheblich länger. Aber die Neulinge interessierten hauptsächlich zwei Dinge: Bin ich mit meinen Freunden in einer Klasse? Und: Wer wird meine neue Klassenlehrerin?

mehr lesen

Ausflug der Klasse 5a zum „GATE“

Am Montag, den 25. Juli 2016, machte die Klasse 5a zusammen mit ihren Lehrern Frau Bair und Herr Stolz einen Ausflug zum „GATE“ (Großer Abenteuerturm Ettlingen).

 

Nach der freundlichen Begrüßung durch die Trainer standen zunächst einige Übungen am Boden an, bei denen die Klasse Teamfähigkeit beweisen konnte, z.B. beim Transportieren eines vollen Wasserbechers auf einer gespannten Plastikplane. Hier kam es darauf an, gemeinsam knifflige Aufgaben zu bewältigen (zum Teil, ohne miteinander zu sprechen), was prima gelang.

mehr lesen

Der Besuch der alten Dame

Vier Mal führte die Theater-AG der Wilhelm-Lorenz-Realschule die tragische Komödie von Friedrich Dürrenmatt auf. Die Schauspielerinnen und Schauspieler zeigten in dem flott inszenierten Stück, dass dieses nichts von seiner Aktualität eingebüßt hat.

 

Die Geschichte ist schnell erzählt:

Claire Zachanassian, die „Alte Dame“ kehrt als reich gewordene Frau von Welt zurück in ihr Heimatdorf, das heruntergekommene Güllen. Diese Rolle war doppelt besetzt, und sowohl Luisa Bursy als auch Anna Bode spielten diese Gestalt der durch und durch bösen und zynischen Frau hervorragend. Die Alte Dame wird begleitet von zwei willenlosen „Marionetten“ Boby (Max von Broeck) und Loby (Ole Figlestahler), die in ihrer synchronischen Manieriertheit den Zuschauer immer wieder zum Schmunzeln bringen.

Claire musste vor vielen Jahren aus diesem Ort fliehen, da sie von Alfred Ill, ihrer Jugendliebe, ein uneheliches Kind erwartete. Dieser leugnete damals die Vaterschaft und gewann aufgrund bestochener Zeugen den Vaterschaftsprozess. Nun will sich Claire an ihm und den Dorfbewohnern rächen und bietet den verarmten Güllener Bürgern eine Milliarde für den Mord an Ill.

mehr lesen

Klassenfotowettbewerb

Wie schon im vergangenen Jahr konnte wieder eine Klasse der WLRS beim Wettbewerb "Das schönste Klassenfoto Baden-Württembergs" der Akademie für Kommunikation in Karlsruhe einen Gewinn holen.

 

Diesmal gewann die 8d für den 4.Platz 200,-€ . Auf dem Klassenfoto ist jeder Schüler mit seinem selbst gestalteten Emoji zu sehen.

Schülerpatenprojekt

In freudiger Erwartung unserer zukünftigen Fünftklässler lassen sich derzeit erneut einige sehr engagierte Schülerinnen und Schüler zu Schülerpaten ausbilden. Mit dem Ziel, den Neuankömmlingen im nächsten Schuljahr einen möglichst leichten Einstieg zu ermöglichen, überlegen sich die Siebtklässler Hilfestellungen und planen Kennenlernspiele. Gemeinsam freuen wir uns bereits darauf, die neuen Fünftklässler an unserer Schule willkommen zu heißen.

 

Sehr herzlich bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei der Volksbank Ettlingen, die im laufenden Schuljahr das Schülerpatenprojekt mit einer großzügigen Spende von 200€ unterstützt hat. Hierfür konnten neue erlebnispädagogische Arbeitsmaterialien erworben werden.

 

Einen ebenso herzlichen Dank möchten wir an den Förderverein der WLRS richten. Die großzügigen Zuwendung vonseiten des Fördervereins ermöglichen es uns, die Schülerpaten mit T-Shirts auszustatten, welche die Paten sehr gerne tragen.

Schüler der WLRS zu Gast in Epernay

Vom 31. Mai bis zum 7. Juni machten sich 19 Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen auf den Weg nach Epernay, um den Gegenbesuch im Rahmen des Austausches mit dem Collège Notre – Dame St. Victor anzutreten. Gemeinsam mit den begleitenden Lehrern Frau Bair und Herr Stolz wurden die Ettlinger sehr herzlich an der französischen Schule empfangen. Nach einer Stärkung mit Getränken und Kuchen ging es am Spätnachmittag in die Gastfamilien. In den nächsten Tagen standen verschiedene abwechslungsreiche Aktivitäten auf dem Programm: So wurde z.B. der Champagnerkeller Mercier besichtigt. Nicht nur der Keller, sondern auch die etwa 1000 Meter lange berühmte Avenue de Champagne, unter der geschätzte 200 Millionen Flaschen Champagner lagern sollen, beeindruckte sehr.

mehr lesen

Besuch beim Milchbauern

Wir, die MuM-Gruppe der Klasse 8a sind mit der Gruppe der 8b am Freitag, den 03.06.2016 nach Rüppurr zu einem Milchbauern gefahren. Als wir ankamen, ging es auch schon los. Wir haben uns alle auf Strohballen gesetzt und dort hat Sarah, eine Mitarbeiterin des Milchbauern, ganz viel über den Hof und die Kühe erzählt.

mehr lesen

Die Schlossfestspiele Ettlingen zu Gast im Klassenzimmer

Es war ein besonderer Tag als Dirk Waanders zu uns kam. Er spielte uns das Stück „Zigeunerboxer“ von Rike Reininger vor - eine Geschichte, die während des Nationalsozialismus spielt. Er selbst spielt in der Geschichte den blonden Hans, der eine tiefe Freundschaft mit dem Zigeunerboxer hat, die selbst über den Tod hinausgeht. Ohne Vorreden oder einer Begrüßung fing er direkt an zu erzählen.

mehr lesen

Treffen der Generationen - Besuch der 9. Klassen im Franz-Kast-Haus, dem Seniorenheim der AWO Albtal

Gegen Ende des vergangenen Schuljahres wurde sie besiegelt, die Kooperation zwischen der AWO Albtal und der Wilhelm-Lorenz-Realschule Ettlingen. Dieses Jahr konnten die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen bereits von dieser Verbindung profitieren. „Älter werden“ ist Bestandteil des Unterrichtes im Fach „Mensch und Umwelt“, ein Thema, das weit entfernt von der Gedankenwelt der meisten Jugendlichen liegt. Kaum ein junger, gesunder Mensch macht sich Gedanken darüber, wie es sich anfühlt, alt,  körperlich eingeschränkt und auf die Hilfe anderer angewiesen zu sein. Ebenso fehlt die Vorstellung davon, wie man im Alter leben will.

mehr lesen

Bericht einer Schülerin: Treffen der Generationen - die 9. Klassen der WLRS im Franz-Kast-Haus

Am 29.02.2016 bin ich mit meiner MUM-Klasse ins Franz-Kast-Haus, einem Seniorenhaus in Ettlingen gegangen, das zur AWO gehört, weil wir im Unterricht momentan das Thema „Älter werden“ behandeln. An jenem Tag waren wir eine sehr kleine Gruppe, die aus Sonia, Michelle, Frau Steiner und mir bestand, da der Rest entweder krank war, oder im Krankenhaus lag. Wo genau das Seniorenhaus lag, wusste ich nicht. Zwar kannte ich es vom Sehen, aber richtig einordnen konnte ich es nicht. Wie es in einem Altenheim aussieht, wusste ich natürlich aus Filmen und Büchern, aber sonst war ich noch nie in einem, da alle meine Omas noch Zuhause leben. Zu allererst trafen wir im Versorgungszentrum ein und wurden von einer netten Frau empfangen, die Altenpflegerin ist.

mehr lesen

Die Wilhem-Lorenz-Realschule rockt – Besuch der Soundtruck Rockschule

Update: Über den Besuch unserer Schule im Soundtruck wurde ein Radiobeitrag des Kulturkanals erstellt; diesen kann man über diesen Link anhören!

 

Wochenlang fieberten die Klassen 7a und 7d dem Besuch bei der Rockschule Soundtruck entgegen. „Dürfen wir alle Instrumente ausprobieren? Welche Songs werden wir spielen? Gibt es da eine richtige Bühne?“ Anfang Februar bekamen die Klasse 7a und Anfang März die Klasse 7d endlich Antwort auf ihre Fragen und wurden von dem Coaching Team der Rockschule Soundtruck in Knielingen empfangen.

mehr lesen

Jazzabend im Birdland 59 der Klasse 9

„Ich spiele Euch verschiedene Hörbeispiele vor und Ihr sagt mir, ob Ihr die Musik für Jazz haltet oder nicht.“ Damit eröffnete David Moss den Jazzabend, den die Musikklasse 9 c/d der Wilhelm-Lorenz-Realschule im urigen Gewölbekeller Birdland 59, dem Zuhause des Jazz Clubs Ettlingen erleben durften. Die große Bandbreite der verschiedenen Jazzstile und ihr Einfluss auf andere Musiksparten bis zu der Musik der heutigen Jugend wurde dabei spürbar.

Herr Moss, der Vorsitzende des Jazzclubs gab einen Einblick in die Jazzgeschichte und erläuterte, wie „Improvisation“ funktioniert, ein wichtiger Bestandteil des Jazz.

Eine Gruppe junger Musiker war eingeladen, uns ihre Musik näher zu bringen. Die Formation „My Pianist and me“, Marlon Oster am Piano und Gesa Amelie Petersen am Saxofon sowie zwei weitere Musiker an Bass und Schlagzeug erzählten uns, wie sie persönlich zum Jazz gekommen sind und veranschaulichten, wie Jazzer beim Musizieren kommunizieren. Als Highlight des Abends durfte ein Schüler der Klasse mit der Band am Piano improvisieren. Vielen Dank an den Jazzclub Ettlingen für die großzügige Einladung!

Mozartquiz in Mannheim: Exkursion einer Musikklasse

 Auf den Spuren Mozarts in Mannheim bewegten sich am Donnerstag, den 7. April 2016, die Musikschüler aus zwei 9. Klassen. Neben einem Stadtquiz gab es einen Besuch im Barockschloss Mannheim, wo wir viel über die Zeit um 1760 hörten und in barocken Kostümen einen höfischen Tanz aufführten.

 

Mozart hat auf seinen Tourneen oft in Mannheim musiziert und insgesamt 176 Tag hier verbracht. Besonders die Familie Weber mit ihren vier Töchtern hatte es ihm angetan. Am Hofe des Kurfürsten Karl Theodor von der Pfalz hätte er gerne eine Anstellung bekommen, was aber nicht gelang. Mannheim war für seine Musiker und für sein Orchester unter Johann Stamitz weltberühmt.

mehr lesen