Realschule mit bilingualem Zug

Neuigkeiten aus dem Schulalltag:

Durch die Kündigung ehemaliger Schüler sind aktuell sehr viele Schließfächer frei geworden.

Diese können nun wieder vermietet werden und bestehende Schließfächer, die für Schüler schwer erreichbar sind, können problemlos "umgebucht" werden.



Klassenfahrt 5b

 Am Mittwoch, 7.11. war es endlich so weit: Wir, die Klasse 5b und unsere Klassenlehrerinnen fuhren mit der Bahn nach Speyer.

 

mehr lesen

Einschulung

 

Einschulung der neuen Fünftklässler 2018 in der Wilhelm-Lorenz-Realschule

 

mehr lesen

Schulmaskottchen

Die Klasse 9 b/c hat sich im MUM-Unterricht überlegt, ein Schulmaskottchen in Form

eines Teddybären mit bedrucktem T-Shirt zu nähen.

mehr lesen

Poetry Slam der Klasse 9a

 

In den vergangenen Wochen beschäftigten wir uns in der Klasse 9a mit „Poetry Slam“.

 

mehr lesen

Mit über 400 Schülern auf Exkursion

 

 

Gelungene Kooperation zum Thema „Regenerative Energien“

 

Das Thema „regenerative Energie“ ist ein wichtiger Baustein im NWA-Unterricht der neunten Klassen. Damit dies nicht nur in der Theorie gelernt, sondern auch ganz praktisch erlebt wird, deshalb lassen wir uns auch vor Ort präsentieren, wie und wo aus regenerativen Energien Strom erzeugt wird.

In Zusammenarbeit mit der Energieagentur Kreis Karlsruhe und der EnBW sowie durch finanzielle Unterstützung durch die Stadt Ettlingen war es bisher weit über 400 Schülerinnen und Schülern der Wilhelm-Lorenz-Realschule Ettlingen möglich, die Wasserkraftwerke der EnBW in Iffezheim und Forbach zu besuchen.

 

Auch im 5. Jahr der Kooperation fanden im Juni 2018 wieder drei Exkursionen für die neunten Klassen statt. Neben dem modellhaften Arbeiten in der Schule war dies ein eindrucksvolles Erlebnis, einmal unter dem Rhein hindurchzugehen und ein Laufwasserkraftwerk hautnah zu erkunden. Und wer hat schon die Gelegenheit, an der Schwarzenbachtalsperre einen Rundgang durch das Innere der Staumauer mitzuerleben? Dies war nur möglich durch das hohe Engagement aller Kooperationspartner und den finanziellen Einsatz der Stadt Ettlingen. Vielen Dank dafür.

 

 

mehr lesen